Debriefings

DebriefingNiels.png Debriefinggesamtklein.png

Die Untersuchung der Debriefings – der strukturierten Nachbesprechung der simulierten Szenarien – ist ein Schwerpunkt unserer Forschung. Dabei interessieren uns:

1. Wie können die Debriefings optimal strukturiert werden?
Hierzu haben wir ein Debriefing-Instrument entwickelt und validiert: TeamGAINS. TeamGAINS kombiniert unterschiedliche Debriefingmethoden aus der Luftfahrt, dem Gesundheitsbereich und der systemischen Beratung.

2. Wie wirksam sind Debriefings?
Dazu untersuchen wir in einem laufenden SNF-Projekt detailliert die Kommunikation während der Debriefings.

3. Wie können Debriefings von der Simulation in den klinischen Alltag übertragen werden?
After Action Debriefings können Teams nach komplexen Operationen, Zwischenfällen und Notfalleinsätzen helfen, kurz aber effektiv über die Zusammenarbeit zu reflektieren und Verbesserungspotentiale zu identifizieren und umzusetzen. Dazu entwickeln wir ein Debriefingtool für den klinischen Alltag und vergleichen es mit anderen Debriefingsmethoden und identifizieren Bedingungen, die das Anwenden solcher After Action Debriefings effizient und einfach machen.

Projekte zu Debriefings

​Titel
​Personen
​Förderung
​Status
​Debriefings as Enabler for Learning in Ad-hoc Action Teams in Healthcare​Principle Investigator: PD Dr. Michaela Kolbe, Co-Investigator: Dr. Bastian Grande; Mitarbeiterin: Dr. Julia Seelandt.​Laufend
​Combined technical and non-technical skills training for managing unanticipated difficult intubations​Principle Investigator: Prof Dr. Gudela Grote (ETH Zürich), Co-Investigator: Prof. Dr. Donat R. Spahn; Mitarbeiterinnen: Dr. Bastian Grande, Dr. Michaela Kolbe, Mona Weiss, Carl Schick.​Abgeschlossen


Bildquelle: http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/sendung/team-rettung-100.html